Warum dieser Bericht ? Weil, ich der Meinung bin, dass Autisten, die in einer Wohngruppe leben und in einer Tagesfördergruppe betreut werden, die bestmögliche Begleitung verdienen. Dies ist aber nur möglich, wenn das Umfeld der zu Betreuenden stimmt. Bei den ganzen Diskussionen, auch in Internetforen wird oft vergessen dass die Menschen die beruflich mit Autisten arbeiten, ganz entscheidend für das Wohlergehen dieser Menschen verantwortlich sind.

Grundsätzlich gilt  bei der Arbeit mit Autisten zu beachten: Autisten  sollten  und müssen ernst genommen werden.
Um mit Autisten zu arbeiten, benötigt man sehr viel Wissen über deren Verhalten. Viel Geduld, Kraft und Liebe zu Menschen.
Für den helfenden Umgang braucht es viel Zeit, um das Verhalten des autistischen Menschen kennen zu lernen, das uns oft auch befremdlich und manchmal ekelerregend und abstoßend  erscheint.
Und Zeit um dem autistischen Menschen Vertrauen zu geben, sich zu äußern.
Der Weg kann über Nervenkraft, oft auch Gewalt und Verzweiflung führen.

Aber dieser schwierige Weg ist lohnenswert.
Dieser Weg erfordert  immer wieder viel  Empathie, Geduld und Liebe.

Viele Mitarbeiter die in stationären Einrichtungen  mit Autisten arbeiten, sind oft nach spätestens 7 Jahren ausgebrannt Dies konnte ich bei vielen Kollegen über die Jahre beobachten.
Da mit den Autisten nur unter erschwerten Bedingungen und nur eingeschränkt kommuniziert werden kann entladen sich oft persönliche Konflikte über Kleinigkeiten unter den Kollegen. Dabei darf man nicht vergessen das z.B. bei einer Freizeit die oder der Kollege der einzige Mensch ist mit dem man sich unterhalten kann.
Wie bei jeder Arbeit mit behinderten Menschen ist die "Supervision" ein Mittel um die psychischen Belastungen bei den Kollegen abzubaue
n. Dieses Umfeld ist der Nährboden für Konflikte und Mobbing. Inkompetente Führung durch Vorgesetzte oder Gruppenleiter machen manchem Mitarbeiter das Leben schwer. Verunsicherung, Selbstzweifel, schlechte Laune, Gedankenkreisen und Schlafprobleme sind oft erste Anzeichen der schweren psychischen Belastung. Auch sollten genügend Mitarbeiter zur Verfügung stehen wenn durch Krankheit viele Mitarbeiter in einer Schicht fehlen.
Mein Frei gehört mir !
Ein Arbeitgeber gerade im sozialen Bereich, sollte  in seinem Unternehmen kein Mobbing und keine sexuelle Belästigung dulden. Ich wünschte mir ein Betriebsklima in dem sich alle Mitarbeiterrinnen wohl fühlen. Die Energien sollen nicht in "Beziehungskisten" sondern in die zu bewältigenden Aufgaben fließen. Der richtige Umgang mit Vorfällen und Konflikten hilft allen strategische Fehler im Personalmanagement zu erkennen.


Nur zufriedene Mitarbeiter sind leistungsfähig. Diese Zufriedenheit bezieht sich nicht nur auf die Arbeitsstelle, sondern auf den gesamten systemischen Kontext, in dem sie leben und wirken. Dies ist umso wichtiger bei der Arbeit mit Autisten.

Die Teamsupervision unterstützt das Wohlbefinden und die Arbeitsfähigkeit von Teams. Die für jedes Team unterschiedlichen Beziehungskonstellationen werden im Kontext der institutionellen und Rahmenbedingungen betrachtet. Weiche oder rigide Strukturen des Arbeitskontextes werden  unter den Teammitgliedern nicht selten auf der Persönlichen Ebene als Konflikt ausgehandelt. Die Klärung von Kontext und Persönlichkeitsvariablen hilft Teams sich neu zu definieren und die eigenen Aufgaben mit transparenten Kompetenzen mit neuem Spaß an der Arbeit anzugehen.


Ich habe oft beobachtet, dass  folgende Gründe zu Problemen im Team führen:

Dass Mitarbeiter ihre Art zu arbeiten, auch anderen Mitarbeitern aufzwingen möchten. Was mit der Arbeit mit Menschen speziell bei Autisten überhaupt nicht funktioniert.

Partnerschaftsproblemen, die sich immer unmittelbar auf das Wohlbefinden der Arbeitnehmer auswirken und somit direkt auf die Leistungsfähigkeit.
Erziehungsprobleme, allein erziehender Mütter und Väter Sie stehen oft machtlos vor ihren heranwachsenden Kindern. Erziehungsberatung kann hier zu schneller Entspannung führen und somit wieder Energie für den Berufsalltag freisetzen.
Suchtproblemen, die oft zu unregelmäßigem Erscheinen am Arbeitsplatz führen. Hier kann eine Hilfe im Umgang mit der Sucht angeboten werden, bis hin zu konkreten Maßnahmen zur Suchtbekämpfung.
 Finanziellen Problemen, wenn der Lohn nur bis zum 15. des Monats reicht .
·Hier ein Link für einen  Stresstest  den ich im Internet gefunden habe.

Anhand dieses Stress Testes können Sie feststellen, wie Sie selbst krank machendem Stress ausgesetzt sind. Es kann auch als ein Test für Mitarbeiter zur Erkennung von betrieblich bedingtem Negativen Stress in einem Betrieb durchgeführt werden.

                                            Burkhard Henze

 

Autisten kommunizieren durch Malen ©2014 Burkhard Henze



                                                                                           Zurück zur Hauptseite